Seppi

Achmet hat heute seinen ersten Schultag in Bayern. Bereits nach einer Stunde schlagen alle Schulkameraden vor, dass Achmet jetzt Seppi heißt, weil er jetzt ja ein richtiger Bayer ist.

Achmet geht überglücklich nach Hause und ruft: “Mami, Mami, I bin jetzt a Bayer und heiß Seppi!”

Seine Mutter haut ihm rechts und links eine rein und schreit: “Nein, du heißen Achmet, du sein Türke!”

Achmet verzieht sich ganz traurig in sein Zimmer und wartet, bis sein Vater heim kommt. Er hört die Türe. Springt aus seinem Zimmer und ruft: “Papi, Papi, i bin jetzt a Bayer und heiß Seppi!”

Sein Vater haut ihm rechts und links eine rein und brüllt: “Nein, du heißen Achmet, du sein Türke!”.

Am nächsten Morgen springt Achmet schnell in die Schule. Seine Freunde fragen ihn: “Und Seppi, na erzähl, wie woar denn dei erster Obend als Bayer?”

Achmet antwortet: “Das könnt ihr euch nicht vorstellen. Kaum bin i a Bayer, hob i scho a Schlägerei mit zwoa Türken.”