Das Problem mit den Annahmen

Eine Frau lernt in einer Bar einen umwerfenden Mann kennen. Sie unterhalten sich, kommen ins Gespräch und gehen schließlich zusammen weg. Sie gehen zu ihm nach Hause, und als er ihr seine Wohnung zeigt, bemerkt sie, dass sein Schlafzimmer vollgepackt ist mit süßen Kuschelbären. Hunderte von süßen kleinen Bären auf einem Regal, das den ganzen Boden entlang verläuft. Kuschelige mittelgroße Bären auf einem Regal ein wenig höher. Riesige Riesenbären auf dem obersten Regal an der Wand.

Die Frau ist überrascht, dass dieser Mann eine Teddybärensammlung hat, vor allem eine so umfangreiche, aber sie beschließt, ihn nicht darauf anzusprechen, und ist sogar ziemlich beeindruckt von diesem Beweis für seine sensible Seite!

Sie wendet sich ihm einladend zu… sie küssen sich… und dann reißen sie sich gegenseitig die Kleider vom Leib und machen heiße, dampfende Liebe. Nachdem sie diese intensive Nacht der Leidenschaft mit diesem sensiblen Kerl verbracht hat und sie zusammen in der Nachglut liegen, dreht sich die Frau um und fragt lächelnd: “Und, wie war es für dich?”

Der Mann gähnt: “Nimm dir irgendeinen Preis aus dem unteren Regal.”