Johnny fragt seine Lehrerin

Der kleine Johnny fragte seine Lehrerin, ob er auf die Toilette gehen dürfe, und sie sagte ja.

Als er sich den Hintern abwischen wollte, gab es kein Toilettenpapier, also benutzte er seine Hand.

Als er zurück in die Klasse kam, fragte seine Lehrerin,

“Was hast du in deiner Hand?”

Der kleine Johnny antwortete: “Einen kleinen Kobold, und wenn ich meine Hand öffne, wird er verscheucht.”

Daraufhin wurde er ins Büro des Direktors geschickt, der ihn fragte,

“Was hast du in deiner Hand?”

Da sagte der kleine Johnny: “Einen kleinen Kobold, und wenn ich meine Hand aufmache, wird er sich erschrecken.”

Er wurde nach Hause geschickt und seine Mutter fragte ihn,

“Was hast du in deiner Hand?”

Der kleine Johnny sagte: “Einen kleinen Kobold, und wenn ich meine Hand aufmache, wird er sich vor Angst verkriechen.”

Dann wurde er in sein Zimmer geschickt und sollte dort bleiben, bis sein Vater nach Hause kam.

Sein Vater kam nach Hause, ging die Treppe hinauf und sagte zu Klein-Johnny,

“Was hast du in deiner Hand?”

Und wieder sagte Klein-Johnny: “Einen kleinen Kobold, und wenn ich meine Hand öffne, wird er verscheucht.”

Da wurde sein Vater richtig wütend und schrie: “Mach deine Hand auf!”

Klein-Johnny öffnete seine Hand und sagte: “Schau, Papa, du hast ihn zu Tode erschreckt!